Meisterwurz – die große Meisterin

In vergangenen Zeiten galt die Meisterwurz als „Wundermittel“. Fast gegen jegliche Beschwerden wurde die Meisterwurz angewandt. Vielleicht leitet sich daher auch der Name ab? Meisterwurz ist bei uns in den Alpen heimisch und ab ca. 1.000 Höhenmeter anzutreffen. Umgangssprachlich wird sie deshalb auch „Bergwurz“ genannt. Die Meisterwurz wächst gerne an... Mehr »

PranaVita Kräuterwissen

    Anmeldung und nähere Infos findet ihr hier: http://www.pranavita.at/igatex.dtx?content=_bio_kraueterwissen... Mehr »

Baldrian – zur Beruhigung

Im Hochsommer blüht der Baldrian in schönen großen, weiß/rosa Blüten. Die leuchtenden Dolden sind ein richtiger Blickfang und duften ganz wunderbar. Es lohnt sich, stehen zu bleiben und daran zu schnuppern. Da bei Baldrian hauptsächlich die Wurzel verwendet wird, sollte man sich jetzt im Sommer merken, wo man Baldrian gefunden... Mehr »

Rotklee – ein Glücksbringer

Der Rotklee erfreut uns mit der wunderschönen rosa Blüte. Bienen lieben diese Blüte um Nektar zu sammeln. Wenn wir die Blüten vorsichtig aus dem Kelch ziehen und daran lutschen, schmecken wir den herrlich süßen Geschmack. Rotklee wächst in ganz Europa – im hohen Norden genauso, wie im heißen Süden. Auf... Mehr »

Schöllkraut – Warzenkraut (giftig!)

Das Schöllkraut blüht leuchtend gelb. Es ist an Wegrändern, alten Mauern oder an Ufern von Gewässern zu finden. Die Blätter sind  grün und wie ein Eichenblatt geformt. An der Unterseite sind sie fein behaart. Schöllkraut kann bis zu 80 cm hoch wachsen. Die Blütezeit ist meist von Ende April bis... Mehr »